Das Verdrängte kehrt zurück - wie aktuell sind vererbte Kriegstraumata? Die Veranstaltung ist leider abgesagt wegen Coronavirus.

Kurstyp: Vortrag

Die Lesung ist leider abgesagt wegen Coronavirus. Neue Termine kommen im Herbst.

Sabine Bode

Anmeldung

Datum
Samstag 14 März 2020
Zeit
18:00 - 19:30
Ort
Gebühr

Beendet

Vortrag und Lesung mit der Journalistin und Autorin Sabine Bode:

Über die Kinder der Kriegskinder
Die Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren, bis in die zweite und dritte Generation hinein. Jetzt meldet sich die Generation der Kinder der Kriegskinder zu Wort. Sie sind in Zeiten des Friedens aufgewachsen. Für sie war es ein völlig neuer Gedanke, ihre tief sitzende Verunsicherung könnte von den Eltern stammen, die ihre Kriegserlebnisse nicht verarbeitet haben.

Sabine Bode hat sich 25 Jahre mit den Spätfolgen von NS-Zeit und Weltkrieg II in deutschen Kriegs- und Nachkriegsgenerationen auseinandergesetzt und mehrere Bestseller veröffentlicht, u.a.: Die vergessene Generation, Kriegsspuren, Nachkriegskinder und Kriegsenkel

Einleitungsvortrag von Turid Berg-Nielsen:

Wie können prägende Lebenserfahrungen von Generation zu Generation übertragen werden? Wie kann Meditationspraxis dazu beitragen, solche Einflüsse aus der Vergangenheit aufzuarbeiten?

Karsten Itterbeck moderiert die Gesprächsrunde.

 

Der Kurs wird angeboten von Acem Deutschland

Information

An der Tageskasse sind die Karten ca. 2 € günstiger!

Kursleiter

Turid Berg-Nielsen

Leiterin von Acem Deutschland
Acem-Meditationslehrerin
Professorin der Psychologie an der University of Science and Technology in Trondheim
 
 


Karsten Itterbeck

Assistierender Acem-Kurslehrer
Personaltrainer